Das Institut für Geographie und Regionalforschung vertritt die Geographie in ihrer ganzen wissenschaftlichen Breite und sieht sich als einziges „Vollinstitut“ in Österreich. Grundlagenforschung und angewandte Fragestellungen mit einem großen Praxisbezug sind die Basis für die umfassend angelegte Ausbildung.

Die konkreten Themen und Projekte werden in 7 Arbeitsgruppen bearbeitet und sind teilweise hochspezialisiert, haben jedoch häufig auch einen interdisziplinären Charakter als Forschungsinhalt (s. Forschung):


Aktuelles

11.11.2019
 

Thomas Glade und Martin Mergili koordinieren ExpertInnen, um den ersten Sachstandsbericht über Extremereignisse alpiner Naturgefahren zu erstellen....

24.10.2019
 

Hannah Jachim, Bachelorstudierende der Geographie, hat in einem Video das Geographiestudium an der Universität Wien beschrieben.

10.10.2019
 

Mit Öffis ins Bergdorf: Im Rahmen einer Geographie-Exkursion nach Osttirol erlebten Uni Wien-Studierende, wie abgelegene Gemeinden Mobilität, Bildung...

MARTIN HEINTEL

Regionalmanagement in Österreich

Professionalisierung und Lernorientierung

Auf theoretischer Ebene wird in dieser Studie einerseits der Frage nachgegangen, inwieweit Regionalmanagements als Träger von „Regional-Governance“ in Frage kommen und damit zu neuen Formen der Kommunikation, Koordination und Kooperation auf regionaler Ebene beitragen können. Andererseits wird die These vertreten, dass Lernen als wesentlicher Faktor für Veränderungen und das In- Gang-Setzen von regionalen Entwicklungsprozessen anzusehen ist.

Eine Reihe von praxisbezogenen Beispielen rundet das Buch ab.

21.10.2019 16:00
 

#medienmachtrum

Ringvorlesung: Zukunftsfähige Medienbildung im Geographie- und Wirtschaftskundeunterricht

Wie Digitalisierung und Soziale Medien unsere Sicht auf die...

22.10.2019 18:00
 

Just Smart or Smart Justice?

Vortrag der Österreichischen Geographischen Gesellschaft

Die digitalisierte Stadt zwischen Utopie und Dystopie

Hörsaal III, NIG